Kartoffelrädelmaschine

Für einen Schwaben gehört zu einem guten Essen ein Kartoffelsalat. Bei Festen, bei denen Vereine bewirten, werden davon größere Mengen benötigt. Neben dem Kochen und Schälen ist für die Frauen das Rädeln, also das Schneiden der feinen Scheiben, eine mühselige Arbeit.
Um hier den vielen ehrenamtlich Tätigen die Arbeit zu erleichtern und das bürgerschaftliche Engagement zu unterstützen, hat die Bürgerstiftung im Jahr 2008 eine manuelle Kartoffelrädel-Maschine beschafft. Diese kann über das Bürgermeisteramt ausgeliehen werden und ist in häufigem Gebrauch.